Heikos InfoGucker

Sie sind hier:  Startseite > Funktionen > Herausragende Funktionen

Herausragende Funktionen

Die gesamten Funktionen habe ich in den Anleitungen (Downloads) beschrieben. Hier sollen nur kurz die besonderen Funktionen des InfoGuckers geschildert werden, die ihn von anderen, ähnlichen Programmen unterscheiden.

Multi-Meta Felder: Die Informationen können wahlweise in spezielle Felder eingegeben werden, die verschiedene Formate gleichzeitig berücksichtigen (IPTC - EXIF - XMP). Dadurch wird die Kompatibilität zu anderen Metadateneditoren deutlich erhöht. Beim Lesen der Information werden die vorhandenen Daten aller Spezifikationen gezeigt. Beim Speichern werden alle geschrieben, ohne dabei aber vorhandene, unterschiedliche Infos zu überschreiben. Weitere Informationen zu Multi-Meta-Feldern.

Beschriftung ohne Datenbank: Jpeg- und Tiff- Bilder können mit Attributen versehen werden, ohne dass eine Datenbank angelegt wird (Eintrag im IPTC-Format (nur jpeg), in EXIF-Notation und nach XMP-Spezifikation). Somit kann die Datei anschließend verschoben oder umbenannt werden und die Informationen bleiben erhalten.

Virtueller Zuschnitt: Jpeg-Bilder können mit Zuschnitts-Metadaten versehen werden und werden dann in der Diashow zugeschnitten gezeigt. Die Original-Bilddaten bleiben dabei unverändert.

Virtuelle Rotation: Jpeg-Bilder können mit Feinrotations-Metadaten versehen werden und werden dann in der Diashow korrekt ausgerichtet gezeigt. Die Original-Bilddaten bleiben dabei unverändert.

Virtuelle Bildoptimierung: Jpeg-Bilder können mit Metadaten zur Bildverbesserung (Licht, Farbe, Form und Filter) versehen werden und werden dann in der Diashow entsprechend bearbeitet gezeigt. Die Original-Bilddaten bleiben dabei unverändert.

Beschriftung nur mit Tastatur: Der Vorgang der Bildbeschriftung wurde aufwandoptimiert. Das bedeutet, dass zum Beispiel alle Eingaben, Wechsel zwischen den Eingabefeldern und Markierung der Dateien ausschließlich mit der Tastatur gemacht werden können und die Maus dabei nicht genutzt werden muss. Eine Automatisch-Vervollständigen-Funktion erleichtert die Eingabe von öfter vorkommenden Begriffen erheblich.

Multiframe-Unterstützung: Tiff- oder Gif- Bilder können mehrere so genannte "Multiframes" enthalten. Bei Gif handelt es sich dabei um Bildsequenzen, die animiert werden können.

Baumstruktur der Informationen: Die Dateien können als strukturierter Baum mit den eingetragenen Attributen angezeigt werden. Dadurch sind Informationsgruppen schnell zu finden.

Bilder-Zip-Funktionalität: Zip-Archive werden als Ordner behandelt. Kennwortgeschützte Archive können im Sicherheitsmodus auch, wie von Ordnern gewohnt, eingesehen werden.

Sammelbox-Prinzip: Dateien aus verschiedenen Ordnern können in einer so genannten "Sammelbox" zusammengefasst werden. Die Sammlungsinformation kann dann als Datei gespeichert werden.

Alle Dateien listen / alle Bilder: durch die Auflistung aller Dateien eines Verzeichnisses inklusive aller Unterverzeichnisse kann eine gute Übersicht über vorhandene Bilder gegeben werden. Auf diese Weise habe ich schon viele Dateien wieder gefunden.

Bildimport-Funktionalitäten: für den Import von Bildern sind eine Stapelscan- und eine Fotokartenimportfunktion implementiert.

Stapelfunktionen Umbenennen und Datum setzten: es gibt die Möglichkeit, auf flexible Weise Dateien stapelweise umzubenennen und das Datei- sowie das Aufnahme-Datum und -Zeit anzupassen.

'Ähnliche Bilder finden' - Funktionalität: sucht nach ähnlichen Bildinhalten mit der Möglichkeit, eine Toleranz anzugeben.

'Watermarking' - Copyright Funktionalität: für ein oder mehrere Bilder können Texte und Logos permanent eingebettet werden. Dazu können auch die Bildbeschriftungen genutzt werden.

Verknüpfungen: in anderen Programmen ist es kaum möglich Verknüpfungen zu bearbeiten. Im Infogucker können sie erstellt und bearbeitet werden. Unterstützt werden Datei- und Ordnerverknüpfungen sowie auch Symbolische Links ('Junction Points').

Quicktrick: mit Druck der mittleren Maustaste wird ein Fenster zum Kopieren und Verschieben von Dateien gezeigt. Diese Funktion eignet sich bestens für das Aufräumen von Verzeichnissen. Kopier- oder Verschiebefunktionen können jederzeit durch das Kontextmenü oder mit Hilfe von Makros auch durch eine wählbare Tastenkombination gesteuert werden.

Stichwortmanager: für eine einfache und übersichtliche Zuweisung von Stichworten zu mehreren Dateien ist ein eigener Stichwortmanager vorhanden.

komfortables Kopieren / Überschreiben: es gibt Funktionen zum Dateien holen und Importieren von Speicherkarten, verschiedene 'Überschreiben'-Optionen wie "kein überschreiben" oder "nur ältere überschreiben" unterstützen das Versionsmanagement von Dateien.

Stapelweise Größe/Qualität ändern: Bilder können stapelweise verkleinert oder deren Qualität geändert werden. Dabei gibt es eine übersichtliche Vorschaufunktion.

Pixellupe: eine einfache Möglichkeit, Bilder durch Änderung von Pixeln zu verbessern. Es stehen Korrektur-Pinsel und andere geniale Verfahren zur Verbesserung oder Verfremdung zur Verfügung. Dabei zeigt die Vorschau die Originalauflösung des Bildes, wodurch die Änderungen im Bild immer deutlich zu erkennen sind.

Geotagger: mit Hilfe von Goolge-Earth, Yahoo-Earth, verschiedenen Open Street Map oder Microsoft Bing-Karten und Satellitenbildern können die Geoinformationen in Bildern angezeigt und editiert werden.

Streetview: mit einer einfachen Tastenkombination kann eine Streetview-Ansicht von Bildern mit GPS-Koordinaten erzeugt werden.

Suchindex: es kann eine Suchindexdatei erstellt werden, mit der anschließend darin indizierte Bild-Metadaten deutich schneller gesucht und gefunden werden können.